SPD in Kettwig begrüßt Sachstandsbericht, mahnt aber Tempo an.

In der gestrigen Sitzung des Ausschusses für Verkehr und Mobilität war einmal mehr der Durchstich vom Kettwiger Bahnhof zum Ruhrufer Thema. Die Verwaltung legte in einem Sachstandsbericht dar, dass das Amt für Straßen und Verkehr mittlerweile den Grunderwerb von der Deutschen Bahn durchgeführt hat und der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr aktuell den zu stellenden Förderantrag und Planbeschluss vorbereitet. Dieser Planbeschluss soll im nächsten Jahr gefasst werden, sodass mit einer Fertigstellung frühestens im Jahr 2024 zu rechnen ist.

Dazu Susanne Gilbert, Vorsitzende der SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung IX: „Eine Wegeverbindung Fußgänger und Radfahrer vom Bahnhof zum Ruhrufer zu schaffen, ist ein bereits lang gehegter Wunsch in Kettwig. Direkt vom S-Bahnhof zu Fuß in ein paar Minuten zur Ruhr zu spazieren, ist für unser Naherholungsgebiet eine tolle Sache. Ich freue mich sehr, dass dieses in den letzten Jahren fraktionsübergreifend vorangetriebene Projekt nun etwas mehr Formen annimmt. Mal wieder ein Beweis dafür, dass Dinge dann gut funktionieren, wenn man gemeinsam an einem Strang zieht und sich nicht in parteipolitischen Zankereien verliert. Das erwarten die Menschen nämlich zurecht von ihren gewählten Vertreterinnen und Vertretern.“ 

Der Kettwiger Ratsherr Daniel Behmenburg begrüßte in der gestrigen Ausschusssitzung, dass das Projekt nicht in Vergessenheit geraten ist, mahnte aber auch Tempo an: „Der Sachstandsbericht gibt Anlass zur Hoffnung. Man war auch schon einmal weiter, bevor es dann Kommando zurück hieß. Nun heisst es, das Tempo anzuziehen und das Projekt schnell auf die Zielgerade zu bringen. Das Fragezeichen, das an dem Jahr 2024 steht, muss schnell in ein Ausrufezeichen zu verwandelt werden. Vor einigen Jahren stellte die Weiße Flotte auch in Aussicht, im Falle des Durchstiches vom Bahnhof zur Ruhr einen neuen Anleger einzurichten. An diese Gedanken möchte ich an dieser Stelle auch noch einmal erinnern.“


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.