Großzügige Spende von 15.000 € für die Kicker an der Ruhrtalstraße.

Der Erlös der diesjährigen Cabrioausfahrt „LionsOpen“ des Lions Club Kettwig-Ruhr ging an die Fußballer an der Ruhrtalstraße, der Scheck konnte nun offiziell auf der Sportanlage übergeben werden. Dazu der Activity-Beauftragte des Lions Club Ulrich Beckendorff: „Uns hat besonders das Engagement des FSV Kettwig in der Kinder- und Jugendarbeit und auch für die Geflüchteten, die direkt um die Ecke wohnen, überzeugt. Davon konnten wir uns bei der heutigen Scheckübergabe vor Ort auch noch einmal persönlich ein Bild machen. Wir freuen uns sehr, dass in diesem Jahr die stolze Summe von 15.000,- € zusammengekommen ist. Dafür sagen wir den Teilnehmern und Gästen der LionsOpen und dem Lions-Hilfswerk, das die Summe noch einmal großzügig aufgerundet hat, herzlichen Dank. Gerne nehmen wir die Einladung des Vereins an, noch einmal wiederzukommen und zu sehen, wofür die Gelder verwendet wurden.“

„Gerade jetzt, wo unser neues Vereinsheim in Kürze fertiggestellt wird, stehen einige Investitionen an. Aber auch Minitore für die neue Spielform des DFB im Kinderfußball müssen angeschafft werden. Alles Investitionen, die notwendig sind, jedoch nicht alleine aus den Mitgliedseinnahmen gestemmt werden können. Deshalb sind wir dem Lions Club für die großzügige Finanzspritze, die genau zum richtigen Zeitpunkt kam, sehr dankbar. Das Geld wird also unseren knapp 250 Kindern und Jugendlichen und der Aus- und Fortbildung ihrer Trainer zugute kommen“, ergänzt der Vorsitzende des FSV Kettwig Dirk Petermann.

Daniel Behmenburg, Kettwiger Ratsherr und Mitglied im Sportausschuss der Stadt Essen ergänzt: „Es ist wirklich toll, wieviel gute Werke hier vor Ort auf den Lions Club Kettwig-Ruhr zurückzuführen sind. Dass der Fokus auf Kinder- und Jugendarbeit gelegt wird, ist genau der richtige Schwerpunkt. Ich habe mich sehr gefreut, dass ich in die diesjährige Mittelverwendung eingebunden wurde. Ich musste auch gar nicht lange überlegen. Besonders unsere Breitensportvereine sind auf solche Organisationen wie die Lions angewiesen, um ihre wichtige Arbeit in unseren Stadtteilen und für unsere Stadtteile erfolgreich meistern zu können. Dafür sage ich dem Lions Club Kettwig-Ruhr stellvertretend für die ganzen karitativen Vereine in unserer Stadt Dankeschön.“

Auf dem Foto (von links nach rechts): Daniel Schaber (stv. Jugendleiter FSV Kettwig), Ulrich Beckendorff (Activity-Beauftragter Lions Club Kettwig-Ruhr), Dirk Schlenkermann (stv. Vorsitzender FSV Kettwig), Dirk Petermann (Vorsitzender FSV Kettwig), Helmut Rumler (Vorstand Lions-Hilfswerk Kettwig e.V.), Marcus Krieger (Vizepräsident Lions Club Kettwig-Ruhr), Stefan Meier (Jugendleiter FSV Kettwig)


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.