Verwaltung hat mit der Sanierung des Kettwiger Rathauses begonnen

Bezirksbürgermeister Brenk: Erste Schritte in die richtige Richtung, aber es bleibt noch viel zu tun. Die Nutzung der Immobilie Rathaus Kettwig treibt die Mitglieder der Bezirksvertretung wie auch die Kettwiger Bürgerschaft seit langer Zeit um. Nunmehr hat die Immobilienverwaltung den Bezirksbürgermeister Benjamin Brenk über den aktuellen Sachstand informiert: Die Feuchtesanierung im Erdgeschoss wurde begonnen. Das heißt, dass die Schadstoffsanierung (Ausbau des Holzfußbodens) bis auf den Serverraum abgeschlossen ist. Diese noch ausstehende Schadstoffsanierung wird nun beginnen. Weiterlesen…

Promenadenweg – provisorische Lösung schafft Probleme *

Edit 22.07.2020: Eine Anwohnerin hat mich darauf hingewiesen, dass auch auf der anderen Seite geparkt wird. Auch das macht natürlich keinen Sinn. Auch darauf habe ich die Verwaltung hingewiesen. Edit 19.07.2020: Da sich die Situation so darstellt, dass nunmehr der Gehweg zwischen Bachstraße und Hausummer 15 zugeparkt wird, habe ich nochmals die Verwaltung angeschrieben. Eigentlich dürfen die Autos dort nicht parken, die Verwaltung wird das aber durch eine zusätzliche Beschilderung noch einmal verdeutlichen. Edit 18.07.2020: Weiterlesen…

Der letzte Vorhang fiel … Nachruf auf eine Kettwiger Institution – und gute Freundin.

Liebe Sabine, jeder bewältigt Trauer ja anders. Mir war es ein Bedürfnis einmal in den alten Ordner zu blättern um zu sehen, wo wir das erste Mal richtig aufeinander getroffen sind. Und nach einer etwas längeren Zeit der stillen und machtlosen Trauer, muss ich das Gedachte einfach einmal in Worte fassen und in die Welt hinaus schreien. Es muss im Jahr 2004 rund um den Ehrenamtspreis im Rahmen von „Essens Beste“ und meinen ersten Weihnachtsmarkt Weiterlesen…

Probleme beim Kettwiger Freibad? – und täglich grüßt das Murmeltier

Probleme beim Kettwiger Freibad. So neu ist das ja nicht. Reparaturen, unvorhergesehene Schäden, Instandsetzungen, die wesentlich länger als gedacht dauerten, und geplante Einschränkungen für Frühschwimmerinnen und Frühschwimmer. Das sind die ersten Dinge, die mir spontan zum Kettwiger Freibad einfallen, wenn ich die letzten Jahre Revue passieren lasse. Deshalb direkt vorneweg drei ganz klare Forderungen für die Zukunft: Abnahme der Prüfung zum Rettungsschwimmer im Grugabad während der täglichen vierstündigen Pause ausgewogene Verteilung des vorhandenen Personals auf Weiterlesen…

SPD-Fraktion begrüßt Öffnung des Kettwiger Bürgeramtes

Die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung IX begrüßt die Ankündigung, dass das Bezirksbürgeramt in Kettwig ab dem 17. August 2020 wieder seine Pforten öffnet. Gerade in Corona-Zeiten ist ein dezentrales Angebot in den Stadtteilen wichtig „Das ist eine gute Nachricht für die Menschen im Stadtbezirk IX. Dass der ursprüngliche Öffnungstermin am 3. August anscheinend nicht gehalten werden konnte ist schade, aber wir sehen nun optimistisch nach vorne. Die vielen Nachfragen von den Bürgerinnen und Bürgern, wann Weiterlesen…

Da hatten wir auf einmal 4 Wahlkreise …

Die Stadt Essen ist in 41 Kommunalwahlbezirke eingeteilt. Jeder Kommunalwahlbezirk sollte ungefähr gleich viel Bürgerinnen und Bürger umfassen (eine Abweichung von bis zu +/- 25% vom Durchschnittswert war möglich). Ganz einfach gesagt zählten hierfür bisher a lle in dem Wahlbezirk lebenden Menschen. Aufgrund einer Änderung des Landesgesetzgebers zählen ab der Kommunalwahl 2020 nur noch die EU-Bürgerinnen und -Bürger (über Sinn oder Unsinn dieser Neuregelung möchte ich aus Gründen der Übersichtlichkeit hier nicht diskutieren. Diese Änderung Weiterlesen…

SPD-Fraktion fordert Moratorium für das Gelände der Villa Ruhnau

Alle Beteiligten müssen sich jetzt die Zeit nehmen, verlorenes Vertrauen wiederherzustellen. Die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung IX spricht sich für ein Moratorium am Grundstück Bögelsknappen 1 in Kettwig (Villa Ruhnau) aus. „Wenn ich mir die Presseverlautbarungen der Anwohnerinnen und Anwohner des Bögelsknappens wie auch deren aktuelles Schreiben anschaue, dann ist bei der Nachbarschaft viel Vertrauen verloren gegangen. Das ist schade und genau das sollte bei kritisch-konstruktivem Bürgerengagement nicht passieren. Bei dem ganzen Verfahren gab es Weiterlesen…

Wenn neu, dann richtig – „Schule an der Ruhr“ braucht Aula und Sporthalle

Eindeutiges Plädoyer für einen zeitgemäßen Schulneubau am Mintarder Weg. Die aktuellen Überlegungen des Stadtkämmerers, bei einem Neubau der Schule an der Ruhr am Standort Mintarder Weg aus finanziellen Erwägungen entweder nur eine Aula oder nur eine Sporthalle zu realisieren, stoßen bei der SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung IX auf absolutes Unverständnis. „Das widerspricht allen Planungen, die uns bisher vorgestellt wurden. Auch die Bezirksvertretung hat sich ganz eindeutig für Sporthalle und Aula ausgesprochen. Bei der Aula hätten Weiterlesen…

Team der SPD Essen für die Kommunalwahl steht fest

In Kettwig gehen die Sozialdemokraten mit Daniel Behmenburg und Susanne Gilbert ins Rennen. Seit der letzten Vertreterversammlung der SPD Essen am vergangenen Mittwoch steht ihr Team für das gesamte Stadtgebiet zur Kommunalwahl 2020 fest. Der richtige Zeitpunkt, um die Mannschaft der SPD Kettwig schon einmal kurz offiziell vorzustellen: Daniel Behmenburg wird im Wahlkreis 42 für den Rat der Stadt Essen kandidieren, der grob gesagt Teile von Kettwig Mitte, die Altstadt, das Schmachtenbergviertel, Auf der Höhe Weiterlesen…

Nur in Extremen gedacht. Mobilitätswende braucht aber Gemeinsamkeit.

Stellungnahme zum heutigen Leserbrief des Pressesprechers der CDU Kettwig. Leider denkt der Pressesprecher der CDU Kettwig nur in Extremen, wenn er versucht, die Idee eines Bürgerbusses und eines Ortsbusses gegeneinander auszuspielen. Das ist rückwärtsgewandt und absolut nicht auf der Höhe der Zeit. Die Herausforderung der Zukunft ist eine andere: Wir müssen zusehen, wie Verkehrsmittel sich sinnvoll ergänzen können, um zu einer neuen Mobilität zu kommen. Das bewundernswerte ehrenamtliche Engagement der Fahrerinnen und Fahrer von Bürgerbussen Weiterlesen…